Was ist eine rechtliche Betreuung?

Jeder kann durch Alter, Krankheit oder Behinderung in die Situation kommen, hilfebedürftig zu werden und eigene Angelegenheiten nicht mehr selbständig regeln zu können.

In diesen Fällen kann vom Betreuungsgericht ein rechtlicher Betreuer eingesetzt werden. Dieser nimmt die Interessen des Betreuten gerichtlich und außergerichtlich wahr und zwar im Rahmen der vom Gericht festgelegten Aufgabenkreise. Die Betreuung soll dem Betroffenen so viel Schutz und Unterstützung wie notwendig gewähren, gleichzeitig jedoch auch ein größtmögliches Maß an Selbstbestimmung ermöglichen. Der Betroffene soll dazu befähigt werden, so weit wie möglich sein Leben nach eigenen Wünschen selbst zu gestalten.