Rechtliche Betreuung

Als anerkannter Betreuungsverein

  • informieren wir zu allen Fragen der rechtlichen Betreuung
  • beraten und unterstützen wir Angehörige und Ehrenamtliche, die eine Betreuung führen oder führen möchten
  • gewinnen und vermitteln wir neue ehrenamtliche rechtliche Betreuer/innen
  • informieren und beraten wir zu Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung
  • informieren und beraten wir Bevollmächtigte
  • bieten wir Informations- und Fortbildungsveranstaltungen
  • übernehmen wir durch unsere beruflichen und ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen rechtliche Betreuungen
  • sind wir als Frauenfachverband besonders erfahren in der Betreuung von Frauen
  • arbeiten im Trägerverbund mit dem Betreuungsverein des Caritasverband Haltern e.V.

Da wir regelmäßigen Kontakt zu unseren Betreuten halten, sind wir oft unterwegs. Daher empfehlen wir Ihnen, sich zunächst telefonisch oder per E-Mail mit uns in Verbindung zu setzen. Außerdem bieten wir eine offene Sprechstunde an. Es handelt sich um eine regelmäßige, kostenlose offene Sprechstunde.

Ihre Ansprechpartner

In der Dienststelle Datteln:

Daniela Burger
Simone Eustachi
Ursula Thelen

Offene Sprechstunde:

Dienstags
9.00 - 12.00 Uhr
Donnerstags
15.00 – 18.00 Uhr

» zu den Ansprechpartnern

In der Dienststelle Oer-Erkenschwick:

Simone Eustachi

Offene Sprechstunde:

Dienstags
15.00 - 17.00 Uhr
Freitags
10.00 – 12.00 Uhr

» zu den Ansprechpartnern

In der Dienststelle Waltrop:

Christel Agatz
Regine Herscher
Silvia Homeyer

Offene Sprechstunde:

Dienstags
9.00 - 12.00 Uhr
Donnerstags
15.00 – 18.00 Uhr

» zu den Ansprechpartnern

Hier erhalten Sie weitere Informationen


Was ist eine rechtliche Betreuung?

Jeder kann durch Alter, Krankheit oder Behinderung in die Situation kommen, hilfebedürftig zu werden und eigene Angelegenheiten nicht mehr selbständig regeln zu können.

In diesen Fällen kann vom Betreuungsgericht ein rechtlicher Betreuer eingesetzt werden. Dieser nimmt die Interessen des Betreuten gerichtlich und außergerichtlich wahr und zwar im Rahmen der vom Gericht festgelegten Aufgabenkreise. Die Betreuung soll dem Betroffenen so viel Schutz und Unterstützung wie notwendig gewähren, gleichzeitig jedoch auch ein größtmögliches Maß an Selbstbestimmung ermöglichen. Der Betroffene soll dazu befähigt werden, so weit wie möglich sein Leben nach eigenen Wünschen selbst zu gestalten.


Wie wird eine rechtliche Betreuung beantragt?

Jede volljährige Person kann für sich selbst eine Betreuung beim Amtsgericht beantragen. Möglich ist auch, dass Dritte eine Betreuung anregen, z.B. Verwandte, Ärzte oder Mitarbeiter von Sozial- oder Pflegediensten. Mit dem Antrag muss ein ärztliches Attest vorgelegt werden, welches bescheinigt, dass eine Krankheit oder Behinderung vorliegt, welche die Einrichtung einer Betreuung notwendig macht und dass diese aus ärztlicher Sicht für erforderlich gehalten wird. Erscheint das Attest dem Richter nicht ausreichend, wird ein medizinischer Gutachter hinzugezogen.

Eine Betreuung kann für einzelne Aufgabenkreise wie Vermögenssorge, Gesundheitsfürsorge etc. eingerichtet werden, gegebenenfalls auch für alle Aufgabenkreise.

Sie ist immer befristet. Nach spätestens 7 Jahren wird vom Amtsgericht überprüft, ob die Betreuung weiterhin notwendig ist. Abgesehen davon kann eine Betreuung auf Antrag und wiederum unter Vorlage eines ärztlichen Attests jederzeit wieder aufgehoben werden.


Betreuungen beim SkF

In unserem Team von sieben Fach- und drei Verwaltungskräften führen wir zurzeit 160 rechtliche Betreuungen für erwachsene Frauen und Männer in Datteln, Oer-Erkenschwick und Waltrop.

Wir betreuen Menschen mit

  • geistigen und körperlichen Einschränkungen,
  • psychischen Erkrankungen einschließlich Suchterkrankungen,
  • Alterserkrankungen,

die aufgrund dieser Erkrankung oder Behinderung in der Regelung der eigenen Angelegenheiten eingeschränkt sind. Nähere Informationen zu den Voraussetzungen der Einrichtung einer rechtlichen Betreuung sowie deren Ziele finden Sie im Kapitel Was ist eine rechtliche Betreuung".

Wir übernehmen die Betreuung für Bürger/innen aus Datteln, Oer-Erkenschwick und Waltrop, unabhängig von ihrer Herkunft, Religion oder ihrem Einkommen.

Wir stehen auch als Ersatzbetreuer für ehrenamtliche rechtliche Betreuer/innen zur Verfügung, wenn keine andere Person benannt werden kann. Auch eine Aufgabenteilung in der Führung einer rechtlichen Betreuung zwischen einem ehrenamtlichen und hauptamtlichen Betreuer oder einer Betreuerin ist möglich (z.B. die Wahrnehmung der Gesundheitsfürsorge durch die/den ehrenamtliche/n Betreuer/in und die Durchführung der Vermögenssorge durch die/den hauptamtliche/n Betreuer/in).

Gerne informieren wir Sie umfassend über unsere Leistungen als rechtliche/r Betreuer/in.


Warum führen wir rechtliche Betreuungen?

Aus unserer Sicht sprechen viele Gründe für die rechtliche Betreuung durch den Betreuungsverein:

  • Durch das ortsnahe Angebot unterstützen wir die betreuten Menschen in ihrer Selbständigkeit, da sie uns u.a. eigenständig im zentral gelegenen Büro aufsuchen können.
  • Wir kennen die Hilfen und Angebote der örtlichen Dienste und Einrichtungen einschließlich vieler ehrenamtlicher Einzelpersonen und Gruppen im Ostvest Recklinghausen und können diese optimal für unsere Betreuten einsetzen und nutzen.
  • Durch eine enge Zusammenarbeit im Team der Betreuungsfachkräfte gewährleisten wir eine gesicherte Vertretung im Verhinderungsfall und unterstützen uns gegenseitig in schwierigen Betreuungssituationen.
  • Durch unsere eigene Praxiserfahrung können wir ehrenamtlichen rechtlichen Betreuer/innen kompetent weiterhelfen.

Finden Sie den richtigen Ansprechpartner aus unserem Team.

In Datteln

Daniela Burger
Simone Eustachi

Offene Sprechstunden:

Dienstags
9.00 - 12.00 Uhr
Donnerstags
15.00 - 18.00 Uhr
» Das Team

In Oer-Erkenschwick

Simone Eustachi

Offene Sprechstunden:

Dienstags
14.00 - 16.00 Uhr
Freitags
10.00 - 12.00 Uhr
» Das Team

In Waltrop

Christel Agatz
Regine Herscher
Silvia Homeyer

Offene Sprechstunden:

Dienstags
9.00 - 12.00 Uhr
Donnerstags
15.00 - 18.00 Uhr
» Das Team

Hilfen für ehrenamtliche rechtliche Betreuer/innen

Wir unterstützen ehrenamtliche Betreuer/innen in ihrer Tätigkeit z.B. durch:

  • Mithilfe bei der Sichtung verschiedener Unterlagen
  • Mithilfe bei der Korrespondenz mit Behörden und Institutionen
  • klärende Gespräche mit Angehörigen oder Personal in Einrichtungen
  • Mithilfe bei der Erstellung des Vermögensverzeichnisses und Jahresberichtes
  • Übernahme einzelner Aufgabenkreise
  • Übernahme von Ersatzbetreuungen
  • persönliche Begleitung in Krisensituationen
  • Info- und Fortbildungsveranstaltungen

Informations- Fortbildungsveranstaltungen

Regelmäßig werden von den beiden im Trägerverbund tätigen Betreuungsvereinen und der Betreuungsstelle verschiedene Info- und Fortbildungsveranstaltungen geplant, organisiert und halbjährlich in einem Faltblatt der Öffentlichkeit vorgestellt. Uns bekannten rechtlichen Betreuer/innen wird das Halbjahresprogramm direkt zugesandt.

Das aktuelle Programm können Sie hier herunterladen:

» Termine

Download - Programm 2017

Für weitere Nachfragen oder Informationen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen unseres Teams gerne zur Verfügung.

zu den Ansprechpartnern


Wir suchen neue ehrenamtliche Betreuer/innen

Wir suchen Menschen, ...

... die bereit sind, für einen kranken oder behinderten Menschen Betreuer zu werden. Durch die Wahrnehmung der neuen Aufgaben sammeln Sie selbst wertvolle Erfahrungen. Sie lernen Lebensbereiche kennen, in die Sie vielleicht bisher wenig Einblick hatten. Durch den Umgang mit Behörden und Institutionen erweitern Sie Ihren Horizont. Sie können neue Beziehungen knüpfen und so Nähe und Vertrauen erfahren. Entdecken Sie Ihre vielseitigen Fähigkeiten.

Wir kennen Menschen, die Sie brauchen

Wenn Sie ein Mensch mit sozialem Engagement sind, der

  • auf andere Menschen zugehen kann und sie als Persönlichkeit ernst nimmt
  • bereit ist, Unbekanntem mit Gefühl, Offenheit und Toleranz zu begegnen
  • seine Lebenserfahrung und sein Wissen sinnvoll einsetzen möchte
  • Mut zur Verantwortung hat und Zeit erübrigen kann

dann finden Sie in der Übernahme einer ehrenamtlichen rechtlichen Betreuung eine interessante, vielfältige und sinnvolle Aufgabe!

Wir unterstützen und begleiten Sie in Ihrer neuen Tätigkeit

z. B. durch ...

  • ein einführendes Grundseminar über fünf Abende
  • die Vermittlung einer auf Ihre besonderen Fähigkeiten und Wünsche bezogenen Betreuung
  • persönliche Beratung und Hilfe in allen Fragen, die sich aus der Führung der Betreuung ergeben
  • Hilfestellung bei der Erledigung von Verwaltungsangelegenheiten
  • regelmäßige Informations- und Fortbildungsveranstaltungen
  • umfassenden Versicherungsschutz
  • die Hilfe bei der Beantragung des Aufwendungsersatzes

Formulare und Adressen für ehrenamtliche Betreuer/innen

Hier finden Sie Vordrucke und andere Materialien sowie wichtige Adressen, die für Ihre Arbeit als rechtliche/r Betreuer/in hilfreich sind.

Aufwandsentschädigung

Als ehrenamtlicher rechtliche/r Betreuer/in haben Sie Anspruch auf eine Aufwandsentschädigung, die bei mittellosen Betreuten aus der Staatskasse erstattet wird. Weitere Informationen können Sie hier nachlesen:

Informationen zur Aufwandsentschädigung

Die Aufwandsentschädigung muss beim zuständigen Amtsgericht beantragt werden. Die Beantragung ist jeweils für die zurückliegenden 12 Monate möglich. Ein Antragsformular ist beim Amtsgericht Recklinghausen erhältlich. Sie können aber auch unseren Entwurf verwenden.

Antrag auf Aufwandsentschädigung


Jahresbericht

Als ehrenamtliche/r rechtliche/r Betreuer/in werden Sie in der Regel einmal jährlich um einen Jahresbericht gebeten.

» zum Jahresbericht


Vermögensverzeichnis

Als ehrenamtliche/r rechtliche/r Betreuer/in müssen Sie zu Beginn der Betreuung ein Vermögensverzeichnis erstellen, soweit Sie für den Aufgabenkreis der Vermögenssorge bestellt worden sind.

» zum Vermögensverzeichnis


Wie erreiche ich wen?

Hier finden Sie Internetadressen und Telefonnummern wichtiger Ansprechpartner.

Amtsgericht Recklinghausen

Wohnt Ihr Betreuter in Datteln, Waltrop oder Oer-Erkenschwick, so ist das Amtsgericht Recklinghausen ein wichtiger Ansprechpartner.Die dortigen Mitarbeiter/innen können Sie über die Geschäftsstelle des Betreuungsgerichtes erreichen unter der

Telefon: 02361 - 58 5-0

Die Anschrift lautet:

Amtsgericht Recklinghausen
Reitzensteinstr. 17-21
45657 Recklinghausen

Betreuungsstelle des Kreises Recklinghausen

Die Betreuungsstelle ist die für Datteln, Waltrop und Oer-Erkenschwick zuständige Behörde im Betreuungsbereich. Sie wirkt bei der Sachverhaltsaufklärung im Vorfeld der Einrichtung einer rechtlichen Betreuung mit und informiert und berät ehrenamtliche und hauptamtliche rechtliche Betreuer/innen.

Sie informiert darüber hinaus auch über Vorsorgevollmachten sowie Betreuungsverfügungen und beglaubigt diese.

Ihre Ansprechpartnerinnen bei der Betreuungsstelle sind:

Für Haltern am See und Datteln:
Frau Bendieck
Telefon: 02361 - 53 27 13
Für Oer-Erkenschwick und Waltrop:
Frau Rüping
Telefon: 02361 - 53 20 10

Hinweis zur Erreichbarkeit: Beide Mitarbeiterinnen sind aufgrund ihrer Tätigkeit häufig außer Haus. In diesen Fällen ist ein Anrufbeantworter eingeschaltet. Bitte machen Sie hiervon Gebrauch.

Die Betreuungsstelle ist auch im Internet erreichbar.

» zur Betreuungsstelle

Vorsorgevollmacht / Betreuungsverfügung

Die Vorsorgevollmacht

Haben Sie Vorsorge getroffen, für den Fall, dass Sie nicht mehr in der Lage sind für sich selber sinnvolle Entscheidungen zu treffen?

Entgegen der häufig geäußerten Ansicht, gibt es keine "automatische" gesetzliche Stellvertretung durch Angehörige. Dies bedeutet, dass im Fall des Falles z. B. der Ehepartner nicht für seinen bewusstlosen Partner Entscheidungen treffen kann. Eine Interessenvertretung für Angehörige oder Freunde ist nur dann möglich, wenn eine entsprechende Vollmacht erteilt wurde.

Für den Abschluss von rechtlichen Vereinbarungen wie z. B. bei Heimverträgen, ärztlichen Behandlungen oder Bankgeschäften sowie für notwendige Kündigungen (Wohnung, Zeitungsabonnement…) fehlt in diesen Situationen ohne eine Vorsorgevollmacht die Zustimmung des Vertragspartners. Dies kann zu weit reichenden, auch finanziellen Folgen führen.

Durch eine entsprechende Vollmacht kann eine selbst ausgewählte Vertrauensperson für bestimmte Bereiche oder generell bevollmächtigt werden. Eine Vollmachterteilung setzt die eigene Geschäftsfähigkeit voraus! Die Erteilung einer Vollmacht ist ausschließlich privatrechtlicher Natur. Dies bedeutet, dass der Bevollmächtigte nicht vom Betreuungsgericht kontrolliert wird.

Eine Vollmacht kann jederzeit widerrufen werden!

Beurkundungen und Beglaubigungen von Vorsorgevollmachten sind zwar nicht notwendig, erhöhen aber die Akzeptanz im Rechtsverkehr. Die Betreuungsstelle der Kreisverwaltung Recklinghausen beglaubigt Vorsorgevollmachten gegen eine Gebühr von 10 €. Eine vorherige Terminabsprache ist zu empfehlen.

Bei Grundbesitz ist eine Beurkundung durch einen Notar unerlässlich.


Die Betreuungsverfügung

Wenn Sie niemanden kennen, den Sie mit einer Vorsorgevollmacht ausstatten möchten, oder niemand bereit ist, diese Aufgabe für Sie zu übernehmen, dann können Sie eine Betreuungsverfügung abfassen, in der Sie ihren Wunsch möglichst genau beschreiben.

  • Zur Person des zukünftigen gesetzlichen Betreuers und
  • Ihre Erwartungen zur Art und Weise der Betreuungsführung.

In der Betreuungsverfügung können Sie ihre Wertvorstellungen, aber auch Ihre Vorlieben und Angewohnheiten, schildern. Bedenken Sie, dass ggf. ein Ihnen fremder Mensch die Aufgabe übernimmt, und dass Sie vielleicht nicht mehr mit ihm sprechen können!

Darüber hinaus sollten Sie dafür sorgen, dass Ihr möglicher zukünftiger Betreuer auf Ihre Patientenverfügung zurückgreifen kann, damit die Umsetzung Ihrer Wünsche auch in der letzten Lebensphase möglich ist.

Ein rechtlicher Betreuer wird erst dann vom Vormundschaftsgericht bestellt, wenn Sie diese Form der Hilfe benötigen. Die Betreuungsverfügung muss dabei berücksichtigt werden.

Der rechtliche Betreuer wird in seiner Arbeit vom Betreuungsgericht kontrolliert und muss in regelmäßigen Berichten Rechenschaft ablegen.

Die durch die rechtliche Betreuung entstehenden Kosten muss der Betreute bezahlen. Bei mittellosen Betreuten trägt die Justizkasse die Kosten.


Info-Veranstaltungen und Beratung

Wir bieten halbjährlich Informationsveranstaltungen zum Thema "Vorsorgevollmachten / Betreuungsverfügungen" an. Die Info-Veranstaltungen sind kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Sie können die entsprechenden Veranstaltungen wahlweise in Datteln, Oer-Erkenschwick, Waltrop oder bei unserem Partner im Trägerverbund in Haltern besuchen.

Gruppen, Vereine und Gemeinden, die sich für dieses Thema interessieren, können Sondertermine mit uns vereinbaren. Für individuelle Fragen oder Gespräche können Sie einen Termin mit uns vereinbaren.

Ihre Ansprechpartner

Datteln

Daniela Burger
Telefon: 02363 - 91 00 914
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
» Das Team

Oer-Erkenschwick

Simone Eustachi
Telefon: 02363 - 91 00 911
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
» Das Team

Waltrop

Regine Herscher
Telefon: 02309 - 5 59 45 73
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
» Das Team

Materialien zu Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen

In Zusammenarbeit mit dem Betreuungsvereinen in Haltern und Mitarbeitern der Betreuungsstelle der Kreisverwaltung Recklinghausen haben wir eine Vorlage für eine "Vorsorgevollmacht/Betreuungsverfügung/Patientenverfügung" erstellt.

Vorlage "Vorsorgevollmacht/Betreuungsverfügung/Patientenverfügung"

Die hochwertige, gebundene und mit einer persönlichen Ausweiskarte versehene Fassung können Sie auch käuflich für 4 Euro in all unseren Dienststellen erwerben. Gerne senden wir Sie Ihnen auch nach Hause (plus Portokosten).

Rufen Sie uns einfach an oder bestellen Ihre Wunschexemplare per Mail!

Ihre Ansprechpartner

Datteln

Daniela Burger
Telefon: 02363 - 91 00 914
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
» Das Team

Oer-Erkenschwick

Simone Eustachi
Telefon: 02363 - 91 00 911
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
» Das Team

Waltrop

Regine Herscher
Telefon: 02309 - 5 59 45 73
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
» Das Team

Information und Beratung für Bevollmächtigte

Sie sind Bevollmächtigter und haben Fragen oder sind unsicher, wie sie entscheiden oder vorgehen sollen?

Wir informieren, unterstützen und beraten Bevollmächtigte. Rufen Sie uns einfach an!

Ihre Ansprechpartner

Datteln

Daniela Burger
Telefon: 02363 - 91 00 914
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
» Das Team

Oer-Erkenschwick

Simone Eustachi
Telefon: 02363 - 91 00 911
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
» Das Team

Waltrop

Regine Herscher
Telefon: 02309 - 5 59 45 73
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
» Das Team

Trägerverbund

Trägerverbund der Betreuungsvereine aus Datteln, Haltern am See und Waltrop

"Gemeinsam können wir mehr" ist eine Erfahrung, die wir in der Zusammenarbeit mit den Betreuungsvereinen in Datteln und Waltrop seit vielen Jahren bestätigt sehen. Bereits 1993 trafen sich die Fachkräfte der Betreuungsvereine zu einem ersten Informations- und Erfahrungsaustausch. Hieraus entwickelte sich im Laufe der Jahre eine intensive und verlässliche Zusammenarbeit.

Gefördert wurde diese durch ähnliche Rahmenbedingungen: Die Einwohnerzahl der genannten Städte ist vergleichbar und die zuständige Betreuungsstelle ist für alle Beteiligten beim Kreis Recklinghausen angesiedelt. Diese ermöglicht durch eine Mitfinanzierung der Dienste eine vergleichbare personelle Ausstattung der Betreuungsvereine.

Damit sind wir in der Lage, ein bewährtes, breit gefächertes Angebot vorzuhalten. Einige Angebote wie z.B. das zweimal jährlich durchgeführte Grundseminar für ehrenamtliche rechtliche Betreuer kann nur durch die enge Kooperation angeboten werden.

Seit dem 01.07.2004 hat sich die Zusammenarbeit nochmals vertieft: Die Betreuungsvereine haben sich zu einem Trägerverbund zusammengeschlossen. Neben Haltern am See, Datteln und Waltrop bieten wir nun unsere Leistungen auch in Oer-Erkenschwick an. Zweimal wöchentlich findet dort eine Sprechstunde im Gesundheitszentrum an der Ludwigstrasse statt; darüber hinaus werden auch alle Informationsveranstaltungen vor Ort angeboten.

Als Trägerverbund stehen wir gemeinsam für die ortsnahe und sich beständig weiter entwickelnde Qualität unserer Leistungen ein. Eine gute und kontinuierliche Zusammenarbeit mit der Betreuungsstelle des Kreises Recklinghausen rundet das Gesamtbild ab und sichert jedem Ratsuchenden kurzfristige und kompetente Hilfe und Unterstützung.

Unseren Partner im Trägerverbund können Sie auch im Internet finden: www.caritas-haltern.de


Ansprechpartner

Wir informieren, beraten und unterstützen Sie gerne

  • in allen Fragen der rechtlichen Betreuung sowie
  • über die Möglichkeiten von Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen

Rufen Sie uns einfach an!

Da wir regelmäßigen Kontakt zu unseren Betreuten halten, sind wir öfters unterwegs. Daher empfehlen wir Ihnen, sich zunächst telefonisch oder per E-Mail mit uns in Verbindung zu setzen.

Ihre Ansprechpartner

In der Dienststelle Datteln:

Daniela Burger
Simone Eustachi
Ursula Thelen

Offene Sprechstunde:

Dienstags
9.00 - 12.00 Uhr
Donnerstags
15.00 – 18.00 Uhr

» zu den Ansprechpartnern

In der Dienststelle Oer-Erkenschwick:

Simone Eustachi

Offene Sprechstunde:

Dienstags
14.00 - 16.00 Uhr
Freitags
10.00 – 12.00 Uhr

» zu den Ansprechpartnern

In der Dienststelle Waltrop:

Christel Agatz
Regine Herscher
Silvia Homeyer

Offene Sprechstunde:

Dienstags
9.00 - 12.00 Uhr
Donnerstags
15.00 – 18.00 Uhr

» zu den Ansprechpartnern